Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Vortrag unseres Clubmitglieds Torsten Prusseit®

Vortrag unseres Clubmitglieds Torsten Prusseit®

Vortrag Prusseit als Sprecher Magdeburg 22.08.23

Am Dienstag dem 22.8.2023 veranstalte unser Clubmitglied Torsten Prusseit® einen bemerkenswerten Vortragsabend. „Inflation besiegen: Kapitalsicherung mit dem Sachwert Kunst Vol. 2“ so der Titel. 22 Zuschauer hatten sich im KOMPAKT Media Medienzentrum im Breiten Weg 114a in Magdeburg versammelt und bekamen einiges geboten. Torsten Prusseit® startete mit einer kurzen Einführung und verarbeitete darin wesentliche Inhalte des Vermögensschutzes: Eigentümer sein statt Gläubiger, lieber Sachwert statt Geldwert, Schutz vor Verboten, gewahrte Währungsunabhängigkeit und weltweiter Zugriff – um nur einige zu nennen. Schnell wurde den Zuschauern klar, dass Vermögensschutz einer andere Perspektive einnimmt als Vermögensberatung oder -verwaltung: Statt der Suche nach dem besten Finanzprodukt liegt der Fokus auf historischen Erfahrungen und der Wirkung aktueller Gesetze. Dazu nannte Prusseit einige, die im Fall ihrer Anwendung Vermögensschäden zu Folge hätten: Lastenausgleichsgesetz, Versicherungsaufsichtsgesetz, Fondsstandortgesetz und andere.

In zweiten Teil des Vortragsabends wurde Frank Pöllman – CEO der schweizerischen Fine Art Invest Group aus unserem Partnerland zugeschaltet. Die Fine Art Invest Group ist ein weltweit agierender Kunsthändler. Schon seit 1999 hat das Unternehmen seinen Fokus auf den Bereich der Kunstfotografie und verfügt über ausgezeichnete Kontakte zu Museen, Künstlern und Galerien. Renommierte Kunstexperten unterstützen Anleger bei der Auswahl der Best-Performer unter den Fotokünstlern.

Pöllmann begeisterte die Zuschauer mit verständlich dargelegtem Expertenwissen, Fakten und Hintergrundinformationen. Dabei machte er deutlich, dass bei der Kapitalsicherung mit Kunst die Sicherheit an erster Stelle steht. Um diese Sicherheit zu erreichen, fokussiert sich die FAIG ausschließlich auf international renommierte Künstler. Kunst ist in dieser Funktion weniger dekorativ, sondern vielmehr kaufmännischer Sachwert und hoch rentierliches Investment. Letzteres bewies Pöllmann anhand von Vergleichen zwischen der Entwicklung von Kunst- und Aktienindizes. 

Für viele überraschend: die Aussage Pöllmanns, dass zur Kapitalsicherung das Eigentum an Unikaten keine gute Idee ist. Nach wenigen Sätzen der Erläuterung war allen Zuschauern klar: Editionen – kleine Auflagen mit z.B. 15 Exemplaren – sind aufgrund ihrer internationalen Vergleichbarkeit die bessere Wahl. 

Zu Teil 3 des Abends übernahm dann wieder unserem Clubmitglied Torsten Prusseit®. Mit Vivian Maier (1926-2009) und William Klein (1926-2022) stellte er seinem Publikum zwei weltbekannte Fotokünstler vor, deren Werke sich zudem durch besondere Performance auszeichnen. Dazu erläuterte Prusseit den Ablauf eines Kunstinvestments, seine vielfältigen Anwendungsgebiete und das damit verbundene hohe Maß an Sicherheit. Nicht zuletzt die steuerlichen Privilegien und die Steuerungsmöglichkeiten für den Eigentümer machen Engagements in Kunst zu einer über Jahrhunderte erfolgreichen „Nische“.  Akteure wie die Deutsche Bank mit 55.000 oder „Schraubenkönig“ Reinhold Würth mit 20.000 Kunstwerken beweisen mit ihrem Eigentum an Kunst unternehmerische Weitsicht und die Fähigkeit zur Krisenvorsorge.

Das auch kleinere Anleger Kapitalsicherung mit dem Sachwert Kunst betreiben können, zeigte Torsten Prusseit® mit seinem Vortrag sehr eindrucksvoll. Auch bei seinen nächsten Vorträgen und Veranstaltungen dürften wieder viele interessierte Zuhörer dabei sein.

Die nächsten Termine sind:

15.9.2023 Vernissage (Ausstellung mit Vortrag) in Hamburg
26.9.2023 Inflation besiegen: Kapitalsicherung mit dem Sachwert Kunst Vol. 3 in Magdeburg
26.9.2023 ONLINE: Kapitalsicherung mit dem Sachwert Kunst
19.10.2023 Vernissage (Ausstellung mit Vortrag) in Berlin
20.10.2023 Vernissage (Ausstellung mit Vortrag) in Dresden

Infos und Karten für alle Veranstaltungen gibt es unter:
https://bit.ly/Torsten-Prusseit-Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 − 15 =